Unterricht und Knowhow mit offenen Karten

schoolkids

OpenSchoolMaps ist ein Projekt des Geometa Lab OST zur Förderung von offenen Karten und Geo-Informations-Systemen (GIS). Dabei werden vornehmlich offene Daten von OpenStreetMap, Open Source-Software und freie Services eingesetzt.

Angesprochen sind Lehrpersonen auf Sekundarstufe II (Sekundarschulen und Gymnasien), (Quer-)Einsteiger auf Bachelor- und Masterstufe sowie allgemein am Thema Interessierte.

Sowohl die Karten und Geodaten als auch die Lehr- und Lernmaterialien werden als Open Educational Resource (OER) bereitgestellt, so dass jede/r die Lehr- und Lernmaterialien frei nutzen kann - auch ausserhalb des Unterrichts - und auch so dass jede/r selber dazu beitragen kann! Die Unterlagen sind auf dem OpenSchoolMaps-Repository verfügbar.

Karten (Maps)?

Die Vision dieses Projekts ist, dass jedermann/-frau selber Karte erstellen kann sowie sich Kompetenzen aneignen kann im Umgang mit GIS und Geodaten. Darum gibt es hier nicht Karten zu sehen, sondern Einführungen in die Erstellung thematischer Karten. Wer Karten sucht, der kann sich beispielsweise bei OpenWhateverMap und bei uMap inspirieren lassen - abgesehen natürlich von der Standardkarte auf OSM.ch und OpenStreetMap.org und den 1001 Points-of-Interest. Auch gibt es u.a. eine Einführung in GIS mit Hilfe der Open Source-Software QGIS.

News

Bildquelle: Thomas Ingold 2018